Übersicht > Talentsuche ist wie Schatzsuche. Nur spannender.

Talentsuche ist wie Schatzsuche
Nur spannender

Wie kommen Agenturen an Talente? Was interessiert die heutige Generation?
Die zehn wichtigsten Aspekte.

Die jungen Talente von heute gehören einer Generation an, die andere Werte hat und eine andere Vorstellung vom Arbeiten wie die Generation der Babyboomer. Sie werden auch als Generation Y bezeichnet. Y wird im Englischen ausgesprochen wie „Why“. Die Generation wird deswegen so genannt, weil sie alles infrage stellt. Und tatsächlich hinterfragen die Millennials so ziemlich alles: Muss das Unternehmen der Umwelt schaden? Ist das, was der Chef sagt, immer richtig und gut für alle? Und: Warum sollten Familie und Karriere nicht vereinbar sein? Die Generation Y/Why ist auch die Generation „Warum nicht?“.

SO KOMMT IHR AN DAS GELBE VOM EI

Talentsuche ist wie das Jagen nach Schätzen. Es ist oft mühselig. Als Arbeitgeber muss man heute zeigen, dass man etwas besonderes ist. Das ermöglichen heutzutage Start Ups wie Jobs to be und The Muse. Beides Internetplattformen, wo Unternehmen ihr eigenes Profil anlegen können und Einblicke in ihr Unternehmen gewähren z.B. durch Mitarbeiter Interviews. So bekommt der Bewerber ein Gefühl von der Atmosphäre des Unternehmens und kann sich ein Bild von den Leuten machen mit denen er dort zusammen arbeiten würde.

Wie oft hat man als Agentur das Problem, dass man Stellen besetzen möchte, aber nicht die richtigen Leute dafür findet? Diese Plattformen bieten eine wunderbare Möglichkeit Bewerber an Land zu ziehen. Man lässt sich von den Bewerbern finden. Das spart Zeit und ist vermutlich auch effizienter. Probiert es doch mal aus.

Eine andere Neuheit in der Internetwelt ist „Somewhere“. Das ist ein Talentpool, der besonderen Art. Hier bekommt der User die Möglichkeit ein Profil zu erstellen und nicht nur seine Arbeit, sondern auch Arbeitsweisen zu dokumentieren. Hier findet man alles vom Community Manager, über Designer bis hin zum Freelancer Journalist. Vielleicht ist das ein oder andere Talent dabei, dass ihr für Projekte gebrauchen könntet.

DIE 10 WICHTIGSTEN ASPEKTE DER GENERATION Y

GLÜCK STATT GELD
Den junge Generation von heute ist Geld wichtig, aber nicht alles wert. Ihnen ist es viel wichtiger, ein erfülltes Arbeitsleben zu haben, dazu gehört vor allem, etwas Sinnhaftes zu tun. Das muss nicht gleich die Rettung der Welt, sondern kann einfach die persönliche Weiterentwicklung sein. Quelle
WORK-LIFE-BLENDING STATT WORK-LIFE-BALANCE
Man kann der Generation Y keine Bequemlichkeit und Faulheit vorwerfen. Die Leute sind bereit viel zu leisten, wenn man auf ihre Bedürfnisse eingeht. Ihnen geht es mehr darum, Privatleben und Arbeitsleben zu verbinden und nicht zu trennen. Quelle
MITBESTIMMUNG UND TRANSPARENZ
Durch die heutigen Technologien wie Social Media und Internet können sich die Leute ganz einfach Informationen beschaffen. Sie wollen Entscheidungen von Führungsebenen verstehen, wenn sie sie befolgen sollen. Vor allem wollen sie Mitbestimmung. Quelle
ERFOLG IM LEBEN ALLGEMEIN
Sie wollen sowohl im Privatleben, als auch im Berufsleben erfolgreich sein. Ein entweder oder gibt es für sie nicht. Das erfordert flexible Arbeitszeiten und -weisen der Unternehmen. Sie wollen mehr Familienfreundlichkeit d.h. Homeoffice, Gleitzeiten oder Teilzeiten. Quelle
LOYALITÄT LIEGT NICHT BEIM UNTERNEHMEN
Die Generation hat gesehen wie ihre Eltern trotz Anstrengung ihre Arbeit durch Burn-out oder Personalabbau verloren haben. Sie haben kein Vertrauen in die Unternehmen. Wenn etwas nicht nach ihren Vorstellungen läuft, kündigen sie schnell. Die Loyalität liegt bei Freunden und der Familie. Quelle
FLACHE HIERARCHIEN
Autoritärer Führungsstil und Machtspielchen sind out. Sie wollen mit der Führungsebene zusammenarbeiten. Das Unternehmen wird als Team gesehen, das erfordert Empathie und Austausch. Quelle
WISSEN IST ZUM TEILEN DA
Mehr Wissen wird nicht genutzt, um einen Vorteil daraus zu ziehen, sondern wird geteilt. Das wird vor allem von den Führungspositionen verlangt. Quelle
FACHKENNTNIS SCHLÄGT SENIORITÄT
Wer das fachliche Knowhow hat, verdient Respekt und Anerkennung. Die Seniorität reicht nicht allein aus. Das bedeutet neue Organisationsmodelle müssen her. Quelle
REINE GEWINNORIENTIERUNG IST OUT
Sie haben eine hohe Wertvorstellung, zumindest eine höhere als ihre Vorgängergeneration. Sich nur an dem Gewinn zu orientieren, empfindet die Generation Y nicht als gerecht. Aufrichtigkeit und Engagement gegenüber Mitarbeitern, Kunden und der Gesellschaft sind nicht wegzudenken. Quelle
ANERKENNUNG FÜR GELEISTETE ARBEIT
Die Generation Y will zeitnahe Anerkennung für die eigene Leistung. Einfluss und Entscheidungsmacht werden schon früh erwartet. Frühestmögliche Beteiligung und Verantwortung motivieren die Generation und helfen ihr auch, ihre Grenzen zu akzeptieren. Quelle
15 KOMMENTARE | 24 LIKES
LOGIN MIT
ODER LOGIN MIT LOVE WORK


PASSWORT VERGESSEN?
NEU?   JETZT REGISTRIEREN!
KOMMENTARSEITE 1/2
Kommentar von Agentur A | 09.03.2014 - 15:56
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.
Kommentar von Max Mustermann | 08.03.2014 - 17:56
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.
Kommentar von Agentur A | 07.03.2014 - 15:56
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.
Kommentar von Max Mustermann | 08.03.2014 - 17:56
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.
Kommentar von Agentur A | 07.03.2014 - 15:56
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.
WEITERE ARTIKEL
Wie findest du die passende Agentur? Es ist nicht so einfach gelich den passenden Job zu finden. mehr
Klassische Arbeitsweisen werden immer unattraktiver. Wie verbessert man das Zeitmanagement? mehr
Bist du unzufrieden mit deiner Situation auf der Arbeit? mehr
LOVE WORK JETZT AUCH IM PRINT!
JETZT ABONNIEREN!
Impressum